11. Höhe verringert die Leistung!
Je höher der Stromerzeuger betrieben wird, desto geringer seine Leistung!
Wir haben die gerechneten Werte der untenstehenden Tabelle (die anscheinend genaue Zahl ist gerechnet, individuelle Geräteschwankungen sind nicht berücksichtigt) bei 600, 1300 und 2500 Meter über Meer überprüft und festgestellt, dass die Werte realistisch sind. Die Abnahme der Leistung mit steigender Höhe gilt für alle Verbrennungsmotoren, also auch für andere Stromerzeuger.
Höhe ü Meer
Typ IG 1000
Typ IG 2000
Typ IG 3000
 
Dauerlast
Spitzenlast
Dauerlast
Spitzenlast
Dauerlast
Spitzenlast
0
900
1000
1600
2000
2300
2600
300
869
965
1544
1930
2220
2509
600
837
930
1488
1860
2139
2418
900
806
895
1432
1790
2059
2327
1200
774
860
1376
1720
1978
2236
1500
743
825
1320
1650
1898
2145
1800
711
790
1264
1580
1817
2054
2100
680
755
1208
1510
1737
1963
2400
648
720
1152
1440
1656
1872
2700
617
685
1096
1370
1576
1781
3000
585
650
1040
1300
1495
1690
3300
554
615
984
1230
1415
1599

Wir haben die Messungen mit der serienmässig eingebauten Düse gemacht und haben festgestellt:
  • Der Motor startet wie auf geringerer Höhe
  • Keine übermässige Rauchentwicklung (gleich wie bei geringerer Höhe)
  • Geräusch und Laufverhalten sind ebenfalls gleich
  • Die Leistung nimmt wie in der Tabelle beschrieben ab
  • Der Benzinverbrauch bleibt (trotz geringerer Leistung) gleich
  • Es ist zu erwarten, dass sich die Abgaswerte mit zunehmender Höhe verschlechtern
Fazit: Wir verzichten vorläufig auf den Ersatz der Düse. So kann das Gerät auf jeder Höhe betrieben werden.
Zu beachten bleibt die geringere Leistung in höheren Lagen.
graphic
Versuchsanordnung Schwägalp (1300 Meter über Meer)
graphic
Nach den Tests auf dem Säntis (2502 Meter über Meer)